Geschichte der Fane Alm

Die Geschichte der Fane Alm in den Pfunderer Bergen
Im Sommer war es früher üblich, dass die gesamte Dorfbevölkerung von Vals auf der Alm war. Es galt die schwere Almarbeit zu verrichten. Am Abend waren die "Lustbarkeiten" mit Tanz und Spiel vornehmlich bei den Jüngeren sehr beliebt.
Im Winter wurde das Heu dann ins Tal befördert, und da alle denselben Weg hatten, war das dann ein beeindruckendes Bild, wenn bis zu 40 oder 50 Heufuhren hintereinander dem Tal entgegen gezogen wurden.

An St. Kassian – 13. August wurde der erste Teil des Almnutzens unter den Bauern verteilt. In langen Reihen wurden 3-4 Käse übereinander gestapelt und je nach Milchmenge unter den Bauern verteilt.  Der zweite Teil wurde beim Almabtrieb verteilt. (Der sogeneannte Quotember Samstag zwischen 18. und 24. September)

Ein besonderer Brauch hat sich bis heute erhalten: „die Schelle“. Am Mittwoch vor dem Almabtrieb hängt sich das gesamte Almvolk eine Schelle um und beim Nachtwerden wird dann mit lautem geläut und Peitschengeknall und Jauchzen lustig von der Alm Abschied genommen und durch das Tal gefeiert.

Vorkommen von Bergkristall, der Wildreichtum und die günstigen Weidegebiete lassen auf frühe Begehungen und Nutzungen schließen. Bergkristallsplitter wurden an exponierten Stellen in großer Menge gefunden.
Die Anfänge einer Almbewirtschaftung selber liegen im Dunkeln. Es gibt bis dato keine historischen Bodenfunde.

Die gemeinschaftliche Nutzung lässt auf vorbajuwarische Nutzung schließen. Deutlicher tritt sie hervor in den vordeutschen und teils auch vorromanischen Flurnamen, die sich im Almgebiet finden.

Der Bau der Kapelle auf der Fanealm
Im Jahre 1898 wurde zu den Hütten eine kleine Kapelle erbaut; gestiftet von Helene Masl und ihren geistlichen Brüdern Franz und Valentin.
Im Jahre 1968 wurde mit dem Bau einer Straße auf die Fane begonnen. 1975 wurden die teils zerfallenen Hütten mit Schindeln neu eingedeckt und vor dem Verfall bewahrt. 2002 wurde die neue Sennerei erbaut.

Inhalt dieser Seite: Fanealm, Fane Alm, Hütte Fane, Hüttendorf Südtirol, Almdorf Südtirol, Pfunderer Berge Alm, Almdorf Pustertal