Der Fane - Käse

Guter Bergkäse von der Fanealm
Bergkäse gibt es viele. Aber nicht alle sind so schmackhaft und können auf eine so lange Tradition zurückblicken wie der Käse von der Fane. Bereits seit dem 16. Jahrhundert wird die Milch zum feinen Almkäse verarbeitet.
In einer Schrift aus dieser Zeit wird berichtet, dass der auf den Almen Fane, Labiseben und Pfanne hergestellte Almkäse besonders gut geschmeckt hat. Der Käse trug eine Art Qualitätssiegel in Form des Wappens des Herren von Wolkenstein.

Wieviel Arbeit steckt in einem Laib Käse der Fane?
Es gibt schon seit über 50 Jahre die Alminteressentschaft des Almdorf Fane, die ein Zusammenschluß aller Bauern ist. Für die Betreuung des Viehs (ca. 120 Kühe und 180 Jungvieh) werden jeden Sommer 3 bis 4 eigene Hirten und 1 Senner angestellt Diese versorgen das Vieh und verarbeiten auch die Milch zu Butter und Käse. Auf der Fanealm werden täglich von Mitte Juni bis Mitte September circa 1.000 Liter Milch zu Butter und Käse verarbeitet.
 
Wo bekommt man den Fane Käse?
Der Käse wir zum Teil auf der Alm verkauft, zum Teil an die umliegenden Hotels gegeben. Ein anderer Teil ist bei verschiedenen Veranstaltungen wie dem Milchfest, am Almabtrieb, beim Apfelfest und auf Bauernmärkten erhältlich.



Inhalt dieser Seite: Fanealm Käse, Bergkäse Südtirol, Almkäse Südtirol, Almkäse Fane Alm, Bergkäse Südtirol, Bergkäse Fane, Almbutter Südtirol, Butter Fanealm