Sagen der Fane Alm

Welche Sagen gibt es von der Fane Alm in den Pfunderer Bergen?
Um diese Hochalmen ranken sich so manche Sagen. So wird erzählt, ein Hirte der Labisebenalm habe einst das Vieh über die so genannte Beistandwand („Beistand“ ist der Mundartausdruck für Bienenstand) in den Tod gesprengt und musste deshalb als Gespenst umgehen, bis ihn 1898 die Erbauung des Kirchleins auf der Fane endlich die Erlösung brachte.

Ein Senner auf der Pfannalm hingegen, der sich an der Almmilch versündigt hatte, musste als Wintersenner umgehen und wurde erst erlöst, als ein Vorbeigehender die vom Almgeist angebotene Milch trank.

Inhalt dieser Seite: Fanealm, Fane Alm, Hütte Fane, Hüttendorf Südtirol, Almdorf Südtirol, Pfunderer Berge Alm, Almdorf Pustertal