Die Fane Alm

4.9/5 - (51 votes)

Malga Fane – Die Fanealm in Südtirol

Das Fane Almdorf im Valsertal – Malga Fane
Von den Südtirolern wird sie Fane genannt, in den Wanderkarten ist sie als Fanealm oder Fane Alm bezeichnet. Die Italiener rufen sie Malga Fane. Gemeint ist damit immer das urige Almdorf oberhalb von Mühlbach im Valsertal. Es befindet sich mitten in den Pfunderer Bergen. Wir waren auch schon öfter hier und haben diesen besonders schönen Ort in Südtirol in den verschiedenen Jahrezeiten kennengelernt. Aus unseren Erlebnissen ist diese Webseite mit den Tipps rund um die Fanealm entstanden. So kannst du dich vor deinem Ausflug auf die Alm informieren.

Das erwartet dich: Beliebt ist die Fanealm aufgrund ihrer besonders schönen Lage mitten in den Bergen in Südtirol. Die vielen hölzernen Almhütten bilden ein richtiges Almdorf. Der außergewöhnliche Dorfcharakter mit rustikalem Charme verzaubert Gäste und Einheimische. Selbst Besucher aus anderen Teilen Südtirols erfreuen sich an dem romantischen Landschaftsbild der Fanealm. Sie zählt daher zu den beliebten Reisezielen in den Alpen. Gleichzeitig ist es noch nicht ganz so überlaufen wie viele andere tolle Orte der Alpen.

Für Urlaubsgäste aus der Stadt ist die Alm ein Ebenbild einer Alm aus dem Bilderbuch. So stellt man sich eine Alm in den Alpen vor. Was dieses Almdorf für Südtirol ist, ist die Engalm für die Bayern am Großen Ahornboden. In beiden Fällen wohnen hier im Sommer die Bauern: Sie kommen in der warmen Jahreszeit mit dem Vieh auf die Alm. So werden die Wiesen rund um die Alm als Futterquelle für die Tiere genutzt. Gleichzeitig pflegen die Kühe die Almlandschaft, die sonst sehr schnell verwalden würde. Beachte bei deinem Besuch: Die Fane ist kein Freilichtmuseum und kein künstlich erschaffenes Hüttendorf, sondern eine traditionelle Alm mit Landwirtschaft. Ich mag diesen schönen Platz in den Bergen von Südtirol zu jeder Jahreszeit. Schau mal, wie es im Sommer dort ist:

Die Fane Alm im Sommer

Sobald genug Gras auf den Almwiesen rund um das Almdorf wächst, werden die Kühe aus dem Tal auf die Fanealm nahe Brixen getrieben. Spätestens mit dem Almauftrieb kommt Leben in die historischen Mauern. Dann kannst du einen Eindruck davon bekommen, wie die Leute hier früher gelebt haben – und warum es das Almdorf in Südtirol eigentlich gibt: Die Almhütten dienten früher den Hirten im Almsommer als Unterschlupf. Heute kommen immer noch einige Bauern mit ihren Tieren herauf. Im Gegensatz zu früher, sind aber nicht mehr alle Hütten bewohnt. Es ziehen nicht mehr alle Familien aus Vals für den Almsommer herauf. Die Zeit ist auch hier nicht stehen geblieben. Die Fane Alm ist nicht mehr das Almdorf von früher, wo alle Einwohner von Vals oben in den Bergen übernachtet hat. In unseren Tagen ist die Fane Alm mehr touristisch geprägt, aber das Almleben existiert noch in kleiner Form. Das Almdorf ist jedoch bewirtschaftet, was woanders in den Alpen nicht mehr selbstverständlich ist. Vielerorts wurden Almen aufgegeben. Du kannst dir bei einem Besuch im urigen Almdorf ein Bild von der heutigen Almwirtschaft machen.
–> Das erwartet dich im Sommer auf der Fane Alm.

Wie komme ich zur Fane Alm in Südtirol?

Das Fane Almdorf liegt rund 6 Kilometer vom Ortszentrum Vals entfernt. Die öffentliche Straße führt von Vals bis in den Talschluß. Sie ist sehr gut ausgebaut. Wo die breite Straße endet, befindet sich ein Parkplatz. Sobald es dann den Berg hinauf zur Fane Alm geht, wird die breite Straße zu einer schmalen Bergstraße. Sie ist einspurig und stellenweise sehr schmal. Rund 400 Meter unterhalb der Malga Fane erreichst du den letzten Parkplatz. Hier endet zugleich die Fahrt mit dem Auto. Das Almdorf selbst ist autofrei. BEACHTE BEI DEINER ANREISE: Je nach Jahreszeit kannst du mit dem privaten PKW nicht bis zum letzten Parkplatz zum Almdorf hinauf fahren! Aufgrund der schmalen und steilen Bergstraße dürfen nur Taxis das Stück aus dem Tal zur Alm auf der Straße fahren.
–> alle Informationen zur Anreise & dem Parken

Auf die Fane Alm wandern

Am Talschluß des Valsertals beginnt die Fane Alm Wanderung. Sie verläuft dem sogenannten Milchweg. Das ist ein Themenweg rund um die Landwirtschaft auf den Almen in Südtirol. Nach dem rund einstündigen Aufstieg erreichst du das urige Almdorf. Es liegt mitten in den Bergen im Wandergebiet. Vom Almboden führen zahlreiche markierte Wanderwege weiter nach oben. Als lohnende Wanderziele locken kleine Seitentäler, wuchtige Wasserfälle und bildschöne Berge. Die höchsten Gipfel sind über 3000 Meter hoch. Gekrönt wird das Wandergebiet von den glasklaren Bergseen. Uns hat oberhalb der Fane Alm die Valler Schramme in den Bann gezogen. Die wilde Schlucht ist sogar als Naturdenkmal ausgewiesen. Lust auf mehr Informationen und Bilder? Hier der Überblick der Wanderungen:
–> Fane Alm wandern

Die Fane Alm im Winter

Die Fane Alm im Winter – mit Blick zu den Dolomiten

Gleicher Ort, aber ganz andere Stimmung – der Winter auf der Fane Alm: Ganz ruhig sind die Wintermonate auf der Fane Alm. Wenn der Schnee fällt, bedeckt er die Berge mit einem großen weißen Teppich. Auf der Fane kehrt dann Ruhe ein. Die Tiere werden bereits im Herbst ins Tal getrieben. Die Hütten werden winterfest gemacht und verschlossen. Auch für Besucher wir die Anreise aufwändiger. Man kann nicht mehr so nahe mit dem Auto an die Hütten fahren und muss durch den Schnee stapfen. Uns hat das aber sehr gefallen, im Winter zur Alm zu wandern. Es ist eine schöne Winterwanderung, aber eben mit Anstrengung. Die Straße zur Fane Alm ist im Winter gesperrt – sie wird zur Rodelbahn. Auch die alpinen Wintersportarten sind hier möglich: Viele Kenner kommen im Winter mit Tourenski herauf. Beliebt sind die Skitouren auf einen der 3000er in den Pfunderer Bergen. Im Almgebiet läßt es sich sehr gut schneeschuhwandern.
–> so ist die Fane Alm im Winter.

Die Pfunderer Berge

Entdecke die Pfunderer Berge rund um die Fane Alm
Entdecke die Pfunderer Berge rund um die Fane Alm

Wir haben die Fane Alm auch genutzt, um die Pfunderer Berge zu erkunden. Die Hütten der Fane Alm liegen ja mitten in den Pfunderer Bergen. Die Lage des Almdorfs ist perfekt, um die umliegenden Gipfel, Hütten und Seen zu erkunden. Die Pfunderer Berge grenzen direkt an den Alpenhauptkamm mit den bekannten Zillertaler Alpen. Ein Höhenweg verläuft in diesem Gebiet. Die schönsten Ecken kannst du von der Fanealm in einer Tagestour erreichen. Dazu zählen für uns insbesondere der Wilde See. Er ist ein atemberaubend schöner Bergsee, der auf 2532 Metern Seehöhe richtig weit oben liegt. Überragt wird er von der Wilden Kreuzspitze. Dieser Gipfel zählt zu den höchsten Gipfeln der Pfunderer Berge – je nach Definition der Abgrenzung. Mit 3132 m ist der Gipfel ein reizvoller Dreitausender, der selbst für Wanderer ohne Gletschererfahrung sehr gut zu besteigen ist.
–> Pfunderer Berge
–> Wilder See

Beachte das Wetter!

Wie ist das aktuelle Wetter auf der Fanealm, wie wird das Wetter in den nächsten Tagen?
Bereite dich auf deinen Ausflug zur bekannten Alm in Südtirol vor. Stelle dich auf das besondere Klima ein. Die Alm befindet sich auf 1.739 Metern Höhe. Diese Höhe bringt andere Temperaturen mit sich, als zum Beispiel im Pustertal oder in der Stadt in Brixen vorherrschen. Damit du weißt, wie die Temperaturen sind und welche Kleidung du brauchst: Hier haben wir das aktuelle Wetter plus die 7 Tage Wettervorhersage für die Region. Schau hier, so wird das:
–> Wetter Vals.

Die häufigsten Fragen

Wo ist die Fane Alm?

Der Almdorf der Fane Alm liegt in den Pfunderer Bergen in Südtirol. Oberhalb des kleinen Bergorts Vals erreichst du die Alm.

Wie hoch liegt die Fane Alm?

Das Almdorf liegt auf 1739 Metern über dem Meer. Die Berge rundherum sind noch einmal deutlich höher. Die höchsten Gipfel der Umgebung sind über 3000 Meter hoch.

Seit wann gibt es die Fane Alm?

Aufzeichnungen gehen zurück auf das Mittelalter. Scheinbar entstand das Almdorf rund um die Kirche als Krankenhaus für Pest- und Cholerakranke. Durch die Entfernung zum Ort sollte die Ansteckung der restlichen Bevölkerung vermieden werden.

Darf man mit dem Auto auf die Fane Alm?

Nein. Das Almdorf selbst ist autofrei. Unterhalb der Alm ist jedoch ein Parkplatz. Beachte aber die Einschränkungen der Zufahrt im Sommer. Dann ist die schmale und steile Straße zum Parkplatz tagsüber gesperrt. Ein Taxidienst übernimmt die Zufahrt für Besucher.

Wo ist der Bergdoktor Drehort?

Wenige wissen, dass sich ein Bergdoktor Drehort auf der Fane Alm befindet. Die 75. Folge mit dem Winterspecial wurde auf der Malga Fane gedreht. Martin zieht sich in dem verschneiten Bergdorf zurück – das ist in der Alm.

Wieviele Kühe leben auf der Malga Fane?

In den Sommermonaten werden die Kühe auch heute noch auf die Malga Fane aufgetrieben. Dann leben bis zu 350 Kühe auf die Alm. Davon sind 100 Milchkühe, die täglich gemolken werden.

Noch mehr Südtirol Tipps

Wenn dir diese Bilder der Fane Alm gefallen, wirst du auch deine Freude am schönsten See der Dolomiten haben. Wir waren dort und haben ausführlich über den Pragser Wildsee berichtet. Wenn du deinen Urlaub in dieser Ecke von Südtirol machst, kannst du einen Ausflug dorthin machen oder nach der Fane Alm noch ein paar Tage Urlaub. Beachte unbedingt das Fahrverbot in den Sommermonaten! Hier alle Infos und viele Bilder vom berühmten See in Südtirol:
–> Pragser Wildsee

Noch größer als der Pragser Wildsee ist der Reschensee. Er ist mit einer Wasserfläche von 6,6 Quadratkilometern sogar der größte See in Südtirol. Nicht weit vom See entspringt die Etsch, die einmal komplett durch den Reschensee fließt und dann durch das Vinschgau nach Bozen und in die Adria fließt. Rund um den Reschensee reihen sich zahlreiche Berge auf. Du kannst sogar den höchsten Berg Südtirols vom See erkennen, den rund 3900 Meter hohen Ortler.
–> Reschensee

Ein Hinweis in eigener Sache
Liebe Bloggerkollegen, Journalisten und alle anderen, die diese Informationen lesen, um sie in irgendeiner Form weiter zu verwenden. Der komplette Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Wir haben in aufwendigen Vor-Ort-Recherchen alle diese Informationen und Fakten über die Fane Alm zusammengetragen. Bevor wir sie hier veröffentlicht haben, waren sie anderweitig nirgends im Internet zu finden. Selbst die Bezeichnung „das schönste Almdorf in Südtirol“ stammt von uns. Daher können wir als Quelle sehr schnell etwaige Plagiate und „Abschreiber“ identifizieren. Ein Kopieren des Textes ist sowieso widerrechtlich. Wenn du jedoch einzelne Daten dieser Webseite verwendest, gebietet es die journalistische Ehre, diese Webseite zu verlinken.

Fanealm merken & deinen Freunden empfehlen

Wenn es dir hier gefällt, kannst du dir die Webseite mit dem Pin gleich bei Pinterest merken – dann findest du sie schnell wieder. Außerdem kannst du dir diese Seite via Whatsapp oder Email schicken oder an deine Freunde weiterleiten, denen das Almdorf in Südtirol auch gefallen würde. So machst du ihnen mit den Bildern eine Freude!