Fane Alm im Sommer

Die Fane Alm im Sommer

Das Almdorf Fanealm
Die Alm Fane liegt im Talschluss des Valler Tal oder Valsertal in Südtirol - nicht zu verwechseln mit dem Valsertal in Tirol. Das historisch gewachsene Dorf ist in der Hand von Bauern aus Vals, die hier auch heute noch die Alm mit Vieh bewirtschaften. Es ist kein künstlich angelegtes Museumsdorf oder Freiluftmuseum- auch wenn man das bei der hohen Anzahl an Besuchern vermuten könnte. Die 40 Holzhütten bilden eine romantische Alpenkulisse, die ich besonders liebe.

Der Sommer auf der Fane Alm
Die Almzeit ist aber für die Bauern nicht so romantisch: Im Sommer kommen über 300 Kühe auf die Alm. Die Milchkühe werden gemolken und die Milch direkt auf der Alm zu Käse veredelt. Den Käse kann man hier oben auch kaufen oder essen. In den drei Hütten auf der Fanealm gibt es eine Bewirtschaftung - also einen Gasthof. So können Besucher Südtiroler Küche bestellen und sich das Essen in der schönen Bergkulisse schmecken lassen. Es sind vor allem Wanderer, die von Vals aus dem Tal über den Milchweg zur Fanealm wandern.

Auch zum Mountainbiken eignet sich die Fane Alm als Ziel - ein Mountainbikeweg führt ins Almdorf. Lohnenswert ist die Wanderung über die Fanealm hinaus. Direkt oberhalb der Fane hat der Valser Bach eine kleine Schlucht in die Pfunderer Berge gegraben. Die sogenannte Valler Schramme sollte man gesehen haben, rund 20 Gehminuten oberhalb des Almdorfs.

Wer nicht so sportlich ist, kann mit dem Auto auf einen der Parkplätze bei der Fanealm fahren. Eine sehr schmale und steile Bergstraße führt von Vals auf die Fanealm. Im Frühling und Herbst ist sie für den öffentlichen Verkehr freigegeben. In den Sommermonaten ist das Befahren eingeschränkt, ein Bustransfer bringt dann die Gäste hinauf zur Fanealm - sonst würde der Verkehr durch die vielen Autos und die Besonderheit der Straße zum Erliegen kommen. Hier alle Details: Wie komme ich auf die Fanealm?

Film Fanealm
Sehr gute Impressionen über das Almdorf samt Luftaufnahmen der Fanealm gibt es hier im Kurzfilm. Schaut euch den Film an, danach werdet ihr verstehen, warum so viele Menschen die Fanealm lieben und hierher kommen.:



Der Winter auf der Fane Alm

Die Fane Alm im Sommer und im Winter

Im Winter befindet sich das Almdorf praktisch im Winterschlaf. Der Schnee bedeckt die Hütten. Es kehrt weitgehend Ruhe ein. Die Bauern haben die Hütten mit dem Vieh verlassen und verbringen die Winterzeit im Tal. Nur eine Almhütte (die Zingerle Hütte) ist im Winter geöffnet und bietet Essen und Trinken an. Wenn es im Winter draußen kalt ist, werden besonders gerne die warmen Südtiroler Gerichte zum Aufwärmen bestellt.
Ruhe und Stille kehrt ein. Nur wenige Menschen besuchen in den Wintermonaten die Fanealm. Es ist die Zeit, in der man zum Winterwandern oder Schneeschuhwandern auf die Fanealm kommt. Auch zum Rodeln zieht es vor allem Südtiroler hierher. Sportlich Ambitionierte kommen mit Tourenski in die Pfunderer Berge.

Hier geht´s weiter auf der virtuellen Rundtour der Fanealm: Was tun auf der Fanealm?

Inhalt dieser Seite: Fanealm, Fane Alm, Hütte Fane, Hüttendorf Südtirol, Almdorf Südtirol, Pfunderer Berge Alm, Almdorf Pustertal